Monat: September 2016

Kleider machen Leute

Kleider machen Leute

„Ich habe einen ganzen Kleiderschrank voll nichts anzuziehen!“ – dieser Spruch hing mal an meinem Kleiderschrank. Ich denke, jede Frau kennt das: Man hat einen Schrank voll mit Kleidungsstücken aber nie ist das Richtige dabei und man hat schließlich einfach NICHTS anzuziehen.

Bei mir ist gerade zusätzliche Krise, weil ich (noch) nicht in meine Klamotten passe, die mir vor der Schwangerschaft passten, aber nicht mehr in die Kleidung, die mir während der Schwangerschaft passte. Ich habe fest vor abzunehmen – also warum für viel Geld „Zwischenkleidung“ kaufen? Einerseits klingt das logisch, andererseits fördert es Frust.

Letzten Sonntag stellte sich mir aber nicht nur die Frage nach der textilen Kleidung…verschiedene Situationen verlangten von mir eine Entscheidung nach der „inneren“ Kleidung. Bei Frustsituationen, Unstimmigkeiten oder Diskussionen kann ganz schnell der Satz „Außen hui, Innen pfui“ Wirklichkeit werden.

Noch schlimmer wird es, wenn das Innere dann nach Außen kommt. Was kann man tun, wenn man wütend, gereizt, genervt oder einfach negativ ist?

Ich habe beschlossen, jeden Morgen beim Blick in den Kleiderschrank mit der textilen Kleidung auch die „innere“ Kleidung anzuziehen (und diese möglichst nicht vor dem Schlafengehen abzulegen sondern gleich anzubehalten).

Im Kolosserbrief 3,12 steht: „Geschwister, ihr seid von Gott erwählt, ihr gehört zu seinem heiligen Volk, ihr seid von Gott geliebt. Darum kleidet euch nun in tiefes Mitgefühl, in Freundlichkeit, Bescheidenheit, Rücksichtnahme und Geduld. Geht nachsichtig miteinander um und vergebt einander, wenn einer dem anderen etwas vorzuwerfen hat. Genauso, wie der Herr euch vergeben hat, sollt auch ihr einander vergeben. Vor allem aber bekleidet euch mit der Liebe; sie ist das Band, das euch zu einer vollkommenen Einheit zusammenschließt.“

Ich glaube, wenn diese „innere“ Kleidung an einem haften bleibt, fällt nicht mehr ins Gewicht, ob man Jogginghose, Jeans und Shirt oder Designeroutfit trägt!